Scott Cao Violine 4/4 Gibson

Scott Cao Violine 4/4 Gibson

Ihr Bruttopreis: CHF 1’715.00
Artikelnummer:
10-sc/750e/gib+4/4
Verfügbarkeit:
Ca. lieferbar am: 28.03.2024

Scott Cao Violine 4/4 Gibson

Antonio Stradivari, Cremona, "Gibson/ex-Huberman 1713"

Historisch gesehen war Antonio Stradivari (ca. 1644 - 1737, Cremona) einer der einflussreichsten Geigenbauer. Seine eigenen Geigenmodelle definieren die bis heute grundlegenden Standards im Geigenbau.

Das Instrument wurde dem Geigenvirtuosen Bronislaw Huberman 1935 bei einem Konzert in der Carnegie Hall in New York aus der Garderobe gestohlen. 1987 tauchte das Instrument wieder auf und wird heute von Joshua Bell, der auch der Besitzer der Violine ist, gespielt.

Unter den zeitgenössischen Geigenbauern gehört Scott Shu-kun Cao zu den bekanntesten. Seine Instrumente werden u.A. von Nigel Kennedy und Mark Volkert Concert Master des San Francisco Symphony Orchestra gespielt. Neben den klanglichen Qualitäten gelten Scotts Instrumente auch als ästhetisch anspruchsvoll.

Die Instrumente aus der Werkstatt in Guangzhou werden von preisgekrönten Geigenbauern unter der Aufsicht von Scott Cao hergestellt. Die Instrumente der Werkstatt zeichnen sich durch exzellenten Klang, ausgesuchtes Holz, hochwertige Lackierung und hervorragende Handwerkskunst aus. Die Instrumente sind komplett
handgeschnitzt und die sorgfältige Bearbeitung der Decke und des Bodens belohnt den Spieler mit einem kraftvollen und raffinierten Ton.

Produktdaten:

Model:
Gibson/ex-Huberman (Stradivari) 1713
Grösse:
4/4
Serie:
750e
Decke:
Fichte
Boden und Zargen:
Ahorn
Griffbrett/Wirbel:
Ebenholz
Lackierung:
Spiritus, schattierte Lackierung
Instrument spielfertig gerichtet:
Nein
Ursprungsland Holz Decke:
EU (Italien)
Ursprungsland Holz Boden/Zarge:
EU (Bosnien)
SKU:
34923
EAN:
0735745341797

Scott Cao Violine 4/4 Gibson

Antonio Stradivari, Cremona, "Gibson/ex-Huberman 1713"

Historisch gesehen war Antonio Stradivari (ca. 1644 - 1737, Cremona) einer der einflussreichsten Geigenbauer. Seine eigenen Geigenmodelle definieren die bis heute grundlegenden Standards im Geigenbau.

Das Instrument wurde dem Geigenvirtuosen Bronislaw Huberman 1935 bei einem Konzert in der Carnegie Hall in New York aus der Garderobe gestohlen. 1987 tauchte das Instrument wieder auf und wird heute von Joshua Bell, der auch der Besitzer der Violine ist, gespielt.

Unter den zeitgenössischen Geigenbauern gehört Scott Shu-kun Cao zu den bekanntesten. Seine Instrumente werden u.A. von Nigel Kennedy und Mark Volkert Concert Master des San Francisco Symphony Orchestra gespielt. Neben den klanglichen Qualitäten gelten Scotts Instrumente auch als ästhetisch anspruchsvoll.

Die Instrumente aus der Werkstatt in Guangzhou werden von preisgekrönten Geigenbauern unter der Aufsicht von Scott Cao hergestellt. Die Instrumente der Werkstatt zeichnen sich durch exzellenten Klang, ausgesuchtes Holz, hochwertige Lackierung und hervorragende Handwerkskunst aus. Die Instrumente sind komplett
handgeschnitzt und die sorgfältige Bearbeitung der Decke und des Bodens belohnt den Spieler mit einem kraftvollen und raffinierten Ton.

Produktdaten:

Model:
Gibson/ex-Huberman (Stradivari) 1713
Grösse:
4/4
Serie:
750e
Decke:
Fichte
Boden und Zargen:
Ahorn
Griffbrett/Wirbel:
Ebenholz
Lackierung:
Spiritus, schattierte Lackierung
Instrument spielfertig gerichtet:
Nein
Ursprungsland Holz Decke:
EU (Italien)
Ursprungsland Holz Boden/Zarge:
EU (Bosnien)
SKU:
34923
EAN:
0735745341797
Aktualisierung...
loading
Laden...