Scott Cao Violine 4/4 David/Heifetz

Scott Cao Violine 4/4 David/Heifetz

Ihr Bruttopreis: CHF 1’360.00
Artikelnummer:
10-sc/750/dav+4/4
Verfügbarkeit:
Sofort lieferbar

Scott Cao Violine 4/4 David/Heifetz

Giuseppe "del Gesù" Guarneri, Cremona, "David/Heifetz"


Giuseppe "del Gesù" Guarneri ( 1698 - 1744) war ein italienischer Instrumentenbauer aus Cremona. Von ihm sind noch etwa 130 Modelle erhalten. Guarneri führte lediglich die Familientradition des Geigenbaus fort, und erst im 19. Jahrhundert wurden Guarneri- Instrumente populär und gehören heute zu den begehrtesten und teuersten Streichinstrumenten überhaupt.


Jascha Heifetz (1901 - 1987) kaufte den 'David' 1922. Er spielte ihn in fast all seinen Konzerten und Aufnahmen. Zuvor gehörte das Instrument dem deutschen Violinvirtuosen und Komponisten Ferdinand David (1810 - 1873).


Unter den zeitgenössischen Geigenbauern gehört Scott Shu-kun Cao zu den bekanntesten. Seine Instrumente werden u.A. von Nigel Kennedy und Mark Volkert Concert Master des San Francisco Symphony Orchestra gespielt. Neben den klanglichen Qualitäten gelten Scotts Instrumente auch als ästhetisch anspruchsvoll.


Die Instrumente aus der Werkstatt in Guangzhou werden von preisgekrönten Geigenbauern unter der Aufsicht von Scott Cao hergestellt. Die Instrumente der Werkstatt zeichnen sich durch exzellenten Klang, ausgesuchtes Holz, hochwertige Lackierung und hervorragende Handwerkskunst aus. Die Instrumente sind komplett handgeschnitzt und die sorgfältige Bearbeitung der Decke und des Bodens belohnt den Spieler mit einem kraftvollen und raffinierten Ton.

Produktdaten:

Model:
David/Heifetz (Guarneri) 1740
Grösse:
4/4
Serie:
750
Decke:
Fichte
Boden und Zargen:
Ahorn
Griffbrett/Wirbel:
Ebenholz
Lackierung:
Spiritus, schattierte Lackierung
Instrument spielfertig gerichtet:
Nein
Ursprungsland Holz Decke:
EU (Italien)
Ursprungsland Holz Boden/Zarge:
CN
SKU:
34921

Scott Cao Violine 4/4 David/Heifetz

Giuseppe "del Gesù" Guarneri, Cremona, "David/Heifetz"


Giuseppe "del Gesù" Guarneri ( 1698 - 1744) war ein italienischer Instrumentenbauer aus Cremona. Von ihm sind noch etwa 130 Modelle erhalten. Guarneri führte lediglich die Familientradition des Geigenbaus fort, und erst im 19. Jahrhundert wurden Guarneri- Instrumente populär und gehören heute zu den begehrtesten und teuersten Streichinstrumenten überhaupt.


Jascha Heifetz (1901 - 1987) kaufte den 'David' 1922. Er spielte ihn in fast all seinen Konzerten und Aufnahmen. Zuvor gehörte das Instrument dem deutschen Violinvirtuosen und Komponisten Ferdinand David (1810 - 1873).


Unter den zeitgenössischen Geigenbauern gehört Scott Shu-kun Cao zu den bekanntesten. Seine Instrumente werden u.A. von Nigel Kennedy und Mark Volkert Concert Master des San Francisco Symphony Orchestra gespielt. Neben den klanglichen Qualitäten gelten Scotts Instrumente auch als ästhetisch anspruchsvoll.


Die Instrumente aus der Werkstatt in Guangzhou werden von preisgekrönten Geigenbauern unter der Aufsicht von Scott Cao hergestellt. Die Instrumente der Werkstatt zeichnen sich durch exzellenten Klang, ausgesuchtes Holz, hochwertige Lackierung und hervorragende Handwerkskunst aus. Die Instrumente sind komplett handgeschnitzt und die sorgfältige Bearbeitung der Decke und des Bodens belohnt den Spieler mit einem kraftvollen und raffinierten Ton.

Produktdaten:

Model:
David/Heifetz (Guarneri) 1740
Grösse:
4/4
Serie:
750
Decke:
Fichte
Boden und Zargen:
Ahorn
Griffbrett/Wirbel:
Ebenholz
Lackierung:
Spiritus, schattierte Lackierung
Instrument spielfertig gerichtet:
Nein
Ursprungsland Holz Decke:
EU (Italien)
Ursprungsland Holz Boden/Zarge:
CN
SKU:
34921
Aktualisierung...
loading
Laden...